zu Redaxo ...

Atelier Barbara Siegert

Leitidee

Kunsttherapie braucht zunächst keine Worte

Kunsttherapie geht ihren Weg durch darstellende Gestaltung.
In jedem schöpferischen Prozess liegt eine heilsame Kraft.

Oft haben wir viel geredet und nachgedacht - und kommen doch nicht weiter.

Der künstlerische Prozess eröffnet Möglichkeiten. Während wir im Alltag oft festgefahren oder gefangen sind, können wir uns in der Kunst Freiräume erschließen. Solange wir mit unserem Schaffen im Einklang sind, ist in der Kunst so ziemlich alles erlaubt. Wir können die Welt auf den Kopf stellen, wir können provozieren, beschönigen, verändern.

Auf dem Papier, der Leinwand, im Ton lässt sich vieles bewegen, der Blickwinkel lässt sich leicht verändern und ein nötiger Abstand ist mit wenigen Schritten hergestellt.

Begleitet und umschlossen wird dieser Prozess vom therapeutischen Gespräch. 

Kunsttherapie hilft und unterstützt

  • bei der Bewältigung von schwierigen Lebenssituationen und Krisen
  • bei psychischen Erkrankungen
  • zu tieferem Verständnis und Wachstum der eigenen Persönlichkeit
  • bei seelisch-geistigen Entwicklungsprozessen
  • bei Krankheitsbewältigung und Verarbeitung

und eignet sich zudem

  • zur ambulanten Weiterversorgung nach einem stationären Aufenthalt (Akutklinik oder Reha)
  • als Ergänzung zu anderen Therapieformen